Klugheit ist, zu wissen

Klugheit ist, zu wissen, dass
man alles zum Besseren und
Guten ändern kann, während
Dummheit in wirrem Glauben
fundiert, dass die Dinge der
Welt nicht verstanden sowie
nicht verändert wie auch nie
verbessert werden könnten.
SSSC, 16. Dezember 2015,
23.05 h, Billy

Bewusstseinswertvolles

Etwas zu formulieren, das
bewusstseinsmässig sehr
wertvoll ist, das erfordert
Verstand plus Vernunft in
Anbetracht klarer Klugheit;
doch es klar einem Toren
zu erklären, ist unmöglich.
SSSC, 16. Dezember 2015,
23.20 h, Billy

Aus dem Zukünftigen lernen

Der Mensch lernt nichts aus seiner
Vergangenheit, weil er effectiv alles,
was geschehen ist, schnell vergisst
und es ihn nach dem ersten Grauen
nicht abschreckt, sondern weiterhin
gleichgültig macht, folglich er einzig
dadurch lernt, was er in Zukunft für
sich selbst sowie allgemein für die
Umwelt besser macht und an neuem
Guten selbst erarbeitet und erwirbt.
SSSC, 16. Dezember 2015, 22.50 h, Billy

Für jeden Menschen ist es wichtig, zum Zeitpunkt seines Sterbens eine friedvolle und harmonische Bewusstseinsverfassung zu haben, wobei es keine Rolle spielt, ob ein Glaube an irgend etwas, wie an einen Gott, an Engel oder an ein himmlisches Paradies gegeben ist oder nicht, oder ob der effectiven Wirklichkeit und der daraus resultierenden Wahrheit nachgelebt wird. Wichtig ist beim Sterben, dass kein Ärger, kein Hass sowie sonstwie keine negative, böse und schlimme Gedanken, Gefühle und Emotionen gegeben sind.