Unmenschliche Wissenschaft

6. Februar 2018
Billy

Wenn in die alten Zeiten der Antike zurückgedacht wird, dann eröffnet sich die Tatsache, dass die alten Araber und Griechen noch nach dem Ideal von reinen und sauberen Wissenschaften ihre Lehren und Studien betrieben, nach deren Erkenntnissen lebten und diese als nutzvolle Errungenschaften den Völkern zum Wohle zukommen liessen. Werden jedoch die Wissenschaften danach betrachtet, dann lässt sich leider schon sehr früh viel Böses und Negatives in ihnen erkennen, denn schon in historischer Zeit wurden durch Wissenschaftler Waffen und todbringende Mittel chemischer, biologischer und sonst aller Art erschaffen, durch die unter den Menschen und in der Natur Tod, Verderben und Zerstörung verbreitet wurden. In der Neuzeit war es spätestens mit dem Ersten und Zweiten Weltkrieg der Fall, dass die Wissenschaften diverser Disziplinen in ihrem Tun und Streben nach tödlichen Massenvernichtungswaffen und Menschenversuchen jede Menschlichkeit verloren.

Das Ideal des Positiven der Wissenschaften wurde mit Füssen getreten und ins Menschheitsverbrecherische umfunktioniert. Weiter ging und geht es aber auch mit vielen anderen Kriegen, so z.B. in Korea, Vietnam, Irak und Afghanistan, wie aber auch sonst rund um die Welt in vielen Ländern, in denen durch wissenschaftlich hervorgebrachte Massenvernichtungswaffen aller Art durch Kriege und Terror, Aufstände und Demonstrationen usw. Millionen von Menschen gefoltert, massakriert und ermordet wurden und weiterhin werden. Und alles ging und geht einher mit ungeheuren Verwüstungen und Zerstörungen. Und dass dabei nicht nur unzählige Menschen, sondern auch die Natur und deren Fauna und Flora tödlich in Mitleidenschaft gezogen wurden und werden, ist nur ein weiterer Fakt im Spiel des Bösen der ausgearteten wissenschaftlichen Machenschaften. Allein die atomaren Katastrophenabwürfe der Atombomben in Hiroshima und Nagasaki sowie die Kernreaktorkatastrophen in Tschernobyl und Fukushima haben ungeheure Verseuchungen in Fauna und Flora sowie bei den Menschen hervorgerufen und auch viele Menschenleben gekostet. Dies nebst dem, dass durch atomare Tests und Erdbewegungseinsätze sowie durch radioaktive Geschosse verantwortungslos ebenfalls Millionen von Menschen und die Fauna und Flora tödlich verseucht wurden. Doch auch die Greueltaten der NAZI-KZ-Ärzte, wie z.B. Josef Mengele, die an den Gefangenen foltermässige, mörderische und tödliche Experimente und durchführten, gehören zum zerstörten Ideal der reinen und sauberen Wissenschaften der früheren Zeiten.

Es sind folglich viele Disziplinen der Wissenschaften, durch die mörderische, tödliche, zerstörende, vernichtende und menschenfolternde Ungeheuerlichkeiten erschaffen werden, die Elend, Not, Tod und Verderben über die Menschen, die Fauna und Flora sowie über die Welt und deren Klima bringen. Auch in bezug auf die Medizin und die Gerätemedizin we