Deutlich steht in jedes Menschen...

Deutlich steht in jedes Menschen Gesicht
geschrieben seine gesamte Lebensgeschicht.
So stehen drin geschrieben seine Lasten,
sein Hass, seine Freud, Völlen und Fasten,
so auch seine Liebe, sein innerstes Wesen;
und alles das kann der Verständige lesen,
denn im Gesicht tretet gar alles ans Licht,
nur, der eine versteht´s, der andere nicht.

SSSC 8.Mai 1978, Billy

Die Liebe ist nicht...

Die Liebe ist nicht unergründbar tief,
sie ist grosse Kraft, die niemals schlief,
die wirkend ist von Urewigkeit her
und unermessbar reicht und logikschwer,
Liebe blühet herrlich in allem Sein,
in Tieren und Blumen am Wiesenrain,
im Menschen, im Wort und auch im Singen,
und ewig wird sie die Welt durchdringen.
Stetig wird Liebe das Ziel sein vom Leben,
und allzeitlich wird sie in Logik gegeben,
SSSC 7. September 1978, Billy

Du, Mensch, redest oft davon, wieviel die Kinder von den Eltern lernen können, doch kaum sprichst du davon, wie sehr viel auch die Eltern und allgemein die Erwachsenen von den Kindern lernen können. Die Rede ist dabei ganz speziell vom Richten über andere. Das tun in der Regel alle: Es wird etwas in der Zeitung gelesen, etwas im Radio gehört oder im Fernsehen erschaut über Menschen, die dir eigens nicht bekannt sind, und doch erdreistest du dich, über sie zu richten.

Die Schöpfung ist überall, und wer sich als Mensch selbst erkennt, erkennt damit auch die Schöpfung, denn sie ist im Menschen selbst ebenso existent wie auch überall in der Natur, in der Fauna und Flora und im gesamten Universum. Also erkennt der Mensch durch seine Selbsterkenntnis sowohl sich selbst als auch die Schöpfung. Durch Selbsterkenntnis muss der Mensch die Erfüllung in sich selbst finden und sich als Teil der Schöpfung erkennen, und durch die wahre innere Erkennung verschmilzt der Mensch mit der Wahrheit und der Existenz der Schöpfung.