Klugheit ist, zu wissen

Klugheit ist, zu wissen, dass
man alles zum Besseren und
Guten ändern kann, während
Dummheit in wirrem Glauben
fundiert, dass die Dinge der
Welt nicht verstanden sowie
nicht verändert wie auch nie
verbessert werden könnten.
SSSC, 16. Dezember 2015,
23.05 h, Billy

Bewusstseinswertvolles

Etwas zu formulieren, das
bewusstseinsmässig sehr
wertvoll ist, das erfordert
Verstand plus Vernunft in
Anbetracht klarer Klugheit;
doch es klar einem Toren
zu erklären, ist unmöglich.
SSSC, 16. Dezember 2015,
23.20 h, Billy

Der Mensch, der als ‹Normalmensch› in Unglücklichkeit und Unzufriedenheit sehr oft niedergeschlagen dahingeht, lebt nicht als effectiv normaler Mensch gemäss seinem durch die schöpferisch-natürlich bestimmten Gesetze und Gebote geformten innersten Wesen, sondern er müht sich ab, nach seinem von ihm selbst geprägten äusseren Wesen sein Leben mehr schlecht als recht zu fristen. Und er lässt seiner Gedankenwelt nicht zu, zu erkennen, dass er es selbst ist, der sich das Leben zur Unerfreulichkeit und nicht selten zur psychischen Hölle macht.

Will der Mensch glücklich und zufrieden werden und sich dafür angesprochen fühlen, dann muss er sich dazu selbst erziehen. Grundsätzlich sollte die Selbsterziehung ab dem Eintreten der Pubertät erfolgen, doch infolge der falschen Erziehung durch die Eltern oder sonstig Erziehungsberechtigten wird dies in der Regel schon seit alters her verhindert.