Deutlich steht in jedes Menschen...

Deutlich steht in jedes Menschen Gesicht
geschrieben seine gesamte Lebensgeschicht.
So stehen drin geschrieben seine Lasten,
sein Hass, seine Freud, Völlen und Fasten,
so auch seine Liebe, sein innerstes Wesen;
und alles das kann der Verständige lesen,
denn im Gesicht tretet gar alles ans Licht,
nur, der eine versteht´s, der andere nicht.

SSSC 8.Mai 1978, Billy

Die Liebe ist nicht...

Die Liebe ist nicht unergründbar tief,
sie ist grosse Kraft, die niemals schlief,
die wirkend ist von Urewigkeit her
und unermessbar reicht und logikschwer,
Liebe blühet herrlich in allem Sein,
in Tieren und Blumen am Wiesenrain,
im Menschen, im Wort und auch im Singen,
und ewig wird sie die Welt durchdringen.
Stetig wird Liebe das Ziel sein vom Leben,
und allzeitlich wird sie in Logik gegeben,
SSSC 7. September 1978, Billy

Es ist wohl richtig, dass ein wirklich glückliches Leben mit inneren und äusseren Mitteln angestrebt werden muss, doch dürfen dabei die äusseren Behelfe die inneren Quellen nicht vermindern oder übervorteilen. Das bedeutet, dass das Innere wie das Äussere im Einklang stehen und folglich also das Bewusstseinsmässige und das Materielle einer Ausgleichung eingeordnet sein müssen. Und wenn nun vom Bewusstseinsmässigen die Rede ist, dann ist damit eine neutrale Form gemeint, die nichts mit irgendeinem religiösen Glauben zu tun hat.

Jeder Mensch braucht innere Wärme, was besagt, dass jeder eine Psyche, ein Bewusstsein sowie Gedanken und Gefühle haben muss, die durch eine liebevolle Hinwendung rundum von gesunder, erfreulicher, harmoni-scher, freiheitlicher und friedlicher Natur sind. Nur so, wenn diese Werte gegeben sind, kann eine innere Atmosphäre der Geborgenheit geschaffen werden, durch die sich der Mensch auch geliebt und angenommen fühlt. Leider gibt es aber viele Menschen, die diese inneren Werte nicht aufweisen, weshalb sich auch die Mitmenschen nicht um sie kümmern.